image of menu button MENU
Vögel 17.05.2016

Der Vogelschnabel - ein hochspezialisiertes Instrument

Den Schnabel brauchen Vögel längst nicht nur zur Futteraufnahme. Er ist ein hochspezialisiertes Körperteil, das viele Funktionen übernimmt. Und die Form verrät sogar etwas über die Lebensweise. Vogelbesitzer sollten den Schnabel regelmäßig kontrollieren. 

von Dr. Regine Rottmayer

Vögel brauchen ihren Schnabel nicht nur zur Nahrungsaufnahme – sie wählen damit ihr Futter auch aus und bearbeiten Nahrungsbestandteile wie etwa Körner oder Samen, die sie schälen. Je nach Vogelart brauchen die Tiere ihren Schnabel auch zur Jagd von lebender Beute, zum Beispiel Insekten, wie das bei Wildvögeln oft zu beobachten ist. Ihren Schnabel brauchen die Tiere aber auch zur Körper- und Gefiederpflege, beim Nestbau, bei der Fütterung von Jungtieren und im Ernstfall sogar als Waffe.

Der Schnabel eines Wellensittichs ist hochspezialisiert. Man nennt ihn auch "Krummschnabel", da der Oberschnabel die für Sittiche typische gekrümmte Form aufweist. Er ist länger als der Unterschnabel und überragt diesen. Die besondere Form und seine außergewöhnliche Beweglichkeit erlauben es dem Vogel, Körner geschickt zu entspelzt und den Schnabel sogar als Kletterhilfe, quasi als "zusätzliche Hand" zu benutzen.

Auch bei anderen Vögeln lässt die Schnabelform Rückschlüsse auf ihre Lebensweise bzw. auf ihr Nahrungsspektrum ziehen. So haben Reisfinken einen sehr starken, mächtigen Schnabel, der ihnen hilft, größere Samen zu knacken. Ein schmaler, spitzer Schnabel gibt einen Hinweis darauf, dass es sich um eine insektenfressende Art handelt. Nektarfresser haben meist einen langen, spitzen und oft gekrümmten Schnabel, um gut an ihre Nahrung heranzukommen.

Den Schnabel der Vögel regelmäßig kontrollieren

Für Halter lohnt es sich, den Schnabel ihrer Vögel regelmäßig zu kontrollieren und auf Folgendes dabei zu achten.

  • Wird der Schnabel ganz normal benutzt? Verletzungen und Erkrankungen am Schnabel führen sehr schnell dazu, dass die Tiere kein Futter mehr aufnehmen können und abmagern. Es kann dadurch zu sehr ernsten und lebensbedrohlichen Zuständen kommen.
  • Ist die Wachshaut glatt?
  • Ist die Form und Länge des Schnabels so, wie sie sein soll? Bei Wellensittichen soll die Länge des Oberschnabelhorns etwa der doppelten Länge der Wachshaut entsprechen. Übermäßiges Schnabelwachstum kann verschiedene Ursachen haben, die es mit Hilfe eines Tierarztes herauszufinden gilt.
  • Ist das Schnabelhorn glatt und gleichmäßig ausgeprägt? Es soll zum Beispiel keine Risse, Brüche  oder Auflagerungen aufweisen.
  • Auffälligkeiten sollten sicherheitshalber durch einen Tierarzt untersucht werden.

Da der Schnabel ein empfindliches Organ ist, sollte jegliche Manipulation nur durch einen Fachmann erfolgen.

Übrigens: die Nasenlöcher der Vögel befinden sich normalerweise an der kopfnahen Seite des Schnabels.


vorherige Seite